Aktuell

Neues Pilotprogramm «progress! Sichere Medikation in Pflegeheimen»

Die gleichzeitige Einnahme von mehreren Medikamenten (Polymedikation) und potenziell inadäquate Verordnungen (PIP) bergen grosse Risiken für die Behandlungssicherheit von Bewohnerinnen und Bewohnern in Alters- und Pflegeheimen. Das nationale Pilotprogramm «progress! Sichere Medikation in Pflegeheimen» der Stiftung Patientensicherheit Schweiz zeigt, wie die Medikationssicherheit von Betagten in der stationären Langzeitpflege verbessert werden kann.

Im Rahmen des Pilotprojekts werden die Qualitätsstandards als standardisierte Prozesse zur Überprüfung und Überwachung der Medikation zunächst in zehn Pflegeheimen eingeführt und umgesetzt. Fachpersonen werden unterstützende Massnahmen zur Umsetzung des Soll-Prozesses angeboten. Dazu gehören Fortbildungen für alle am Medikationsprozess beteiligten Fachpersonen, Tools als Umsetzungshilfen (z.B. PIP-Liste) und ein Teamcoaching zur Verbesserung der interprofessionellen Zusammenarbeit.

Careum Weiterbildung wurde von der Stiftung Patientensicherheit Schweiz beauftragt, die Fortbildungen für das Pflegefachpersonal in Pflegeheimen zu entwickeln und durchzuführen.

Weiterführende Informationen:
Stiftung Patientensicherheit Schweiz